Timo
Blunck
Timo Blunck ist Autor und Musiker. Sein neuestes Buch »Die Optimistin« erscheint am 8.3.21 bei Heyne Hardcore / Penguin Random House.
»Charismatisch, urkomisch - Bluncks Debüt ›Hatten wir nicht mal Sex in den 80ern?‹ hat etwas von einem durchgeknallten Kerouac-Roman.«
Dirk Schneider, taz

»Durch alle etwaigen fiktionalen Übertreibungen und Zuspitzungen in Buch- und Songtexten hindurch klingt bei Timo Blunck eine tiefe Liebe – zur Musik, zu einer Frau, zum Exzess – zum Leben selber.«
Jenni Zylka, Deutschlandfunk

»Aber lohnt es sich, diese explizit-frivolen, oft humorvollen Erinnerungen und Fantasien zu lesen? Uneingeschränkt ja.«
Hamburger Abendblatt
AKTUELLES
Timo Blunck —Hatten Wir Nicht Mal Sex In Den 80ern? (Deluxe)
Das macht Timo Blunck nie wieder: Die alte Hutschachtel mit dem Leopardenmuster rauskramen und all diese Familienfotos für eine Sonder-Edition seines 2. Solo-Albums zur Verfügung zu stellen. Designt von seinem Sohn Nicolas Blunck, enthält dieser Klappcover-Longplayer (oranges Vinyl!) ein 16-seitiges Booklet und den gleichnamigen Roman als Hörbuch, vom Autor gelesen.
Bei Spotify Hören
Die Zimmermänner — Ein Hund Namens Arbeit
Wenn's nach Timo Blunck ginge, würden die Zimmermänner jedes Jahr ein Album rausbringen. Zum Glück ist sein bester Freund und Co-Songschreiber Detlef Diederichsen etwas zurückhaltender, und so erscheint im Durchschnitt nur alle 10 Jahre eine neue Platte des Hamburger Duos. 2014 war das »Ein Hund namens Arbeit«, featuring die Hits »Die große Sporadische« und ja, »Timo Blunck«.
Bei Amazon Kaufen
Bei Spotify Hören
Palais Schaumburg — Palais Schaumburg
Das waren Zeiten! Holger Hiller schrieb noch Texte am Fließband und Ralf Hertwig hatte den schönsten Lockenschopf Meiendorfs. Auf der Bühne fiel Timo Blunck eher durch das Verteilen von blutigen Nasen als durch seine Bassläufe auf und Thomas Fehlmann erfand die einhändige Trompetenhocke. Menschlich kamen die 4 nicht so klar, aber sie schafften es trotzdem, sich einen Sommer lang zusammenzuraufen und diesen »Meilenstein der deutschen Musikgeschichte«  aufzunehmen. Produziert von David Cunningham (Flying Lizzards).
Bei Amazon Kaufen
Bei Spotify Hören
Social Media
Timo Blunck verbringt laut seines iPhones jeden Tag mindestens zwei Stunden auf Social Media. Damit sich diese Zeitverschwendung wenigstens ein bisschen lohnt, könntest du ja mal bei seinen Kanälen vorbeischauen. Da gibt's launige Kommentare, Fotos und Videos, dazu aktuelle Termine und Pressestimmen. Manchmal liest er sogar auf IGTV oder veranstaltet einen Talk auf Clubhouse! Wenn du dich so richtig langweilst, kannst du ihm auch folgen.